Teilsperrung der Straße „In der Römerstadt“ und der „Dillenburger Straße“

1
133
Stadt Frankfurt am Main
Stadt Frankfurt am Main

Teilsperrung der Straße In der Römerstadt
Wegen Leitungsverlegung durch die Netzdienste Rhein-Main (NRM) kommt es In der Römerstadt zwischen den Straßen Am Forum und Konstantinstraße von Montag, 27. Februar, bis Freitag, 31. März, zu Fahrspurreduzierungen. Fußgängerinnen und Fußgänger können die Baustelle passieren.

Hintergrundinformationen

Die NRM verstärkt und erneuert im Frankfurter Nordwesten das Mittelspannungs-Netz. Die Mainova-Tochter ermöglicht damit, den wachsenden Strombedarf der Stadt zu decken. Die rund 6,2 Kilometer lange Trasse verbindet zwei Umspannwerke in Praunheim und Heddernheim. Diese beginnt in der Heerstraße und verläuft unter anderem entlang der Ludwig-Landmann-Straße, In der Römerstadt und Konstantinstraße bis in die Heddernheimer Landstraße. Der Bau der erdverlegten 30-kV-Leitung beginnt voraussichtlich am 27. Februar in Heddernheim. Die vorgesehene Bauzeit beträgt rund 24 Monate. Danach fließt der Strom durch neue und leistungsfähigere Kabel.
 
Die Maßnahme besteht aus mehreren Bauphasen. Innerhalb dieser bewegt sich der erforderliche Tiefbau in kürzeren Bauabschnitten. So sollen unvermeidliche Beeinträchtigungen des Verkehrs möglichst gering gehalten werden. Unter anderem kommt es zeitweise zu Umleitungen und öffentliche Parkplätze entfallen. Alle Arbeiten, die auch den teilweisen Austausch von Wasserleitungen umfassen, werden schnellstmöglich durchgeführt. Das Unternehmen bittet alle Betroffenen um Verständnis.

Teilsperrung der Dillenburger Straße

Wegen Leitungsverlegung durch die Netzdienste Rhein-Main (NRM) kommt es an der Kreuzung Dillenburger Straße und Heddernheimer Landstraße von Montag, 27. Februar, bis Freitag, 7. April, abschnittsweise zu Fahrspurreduzierungen. Die Ein- und Ausfahrt der Heddernheimer Landstraße in die Dillenburger Straße ist phasenweise nicht möglich.

Umfahrungsempfehlungen vom und zum Heizkraftwerk Nordwest erfolgen über Zeilweg und Oberschelder Weg.
 
Umfahrungsempfehlungen vom und zum Ortskern Heddernheim erfolgen über Hessestraße sowie Kalmitstraße.
 
Fußgängerinnen und Fußgänger können die Baustelle passieren.
 
Hintergrundinformationen

Die NRM verstärkt und erneuert im Frankfurter Nordwesten das Mittelspannungs-Netz. Die Mainova-Tochter ermöglicht damit, den wachsenden Strombedarf der Stadt zu decken. Die rund 6,2 Kilometer lange Trasse verbindet zwei Umspannwerke in Praunheim und Heddernheim. Diese beginnt in der Heerstraße und verläuft unter anderem entlang der Ludwig- Landmann-Straße, In der Römerstadt und Konstantinstraße bis in die Heddernheimer Landstraße. Der Bau der erdverlegten 30-kV-Leitung beginnt voraussichtlich am 27. Februar in Heddernheim. Die vorgesehene Bauzeit beträgt rund 24 Monate. Danach fließt der Strom durch neue und leistungsfähigere Kabel.
 
Die Maßnahme besteht aus mehreren Bauphasen. Innerhalb dieser bewegt sich der erforderliche Tiefbau in kürzeren Bauabschnitten. So sollen unvermeidliche Beeinträchtigungen des Verkehrs möglichst gering gehalten werden. Unter anderem kommt es zeitweise zu Umleitungen und öffentliche Parkplätze entfallen. Alle Arbeiten, die auch den teilweisen Austausch von Wasserleitungen umfassen, werden schnellstmöglich durchgeführt. Das Unternehmen bittet alle Betroffenen um Verständnis.

1 Kommentar

  1. Das ist ja eine interessante Umleitung für die Teilsperrung der Dillenburger Straße. Zum Ortskern Heddernheim „über Hessestraße und KALMITSTRASSE“ Grüße nach Niederrad!

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein