Stadt Frankfurt bereitet sich auf Brückensanierung vor

0
87
Stadt Frankfurt am Main
Stadt Frankfurt am Main

Die Stadt Frankfurt am Main beginnt ab März 2023 mit der Sanierung der Feuerwehrbrücke auf der westlichen Seite des Nordwestzentrums. Damit die Bauarbeiten reibungslos starten können, ist es erforderlich, Rodungsarbeiten auszuführen.

Entfernt werden im Wesentlichen Sträucher und Gestrüpp. Damit erfüllt die Stadt gesetzliche Vorgaben, denn gemäß Bundesnaturschutzgesetz ist es im Sinne des Tierschutzes nicht erlaubt, in der Zeit vom 1. März bis 30. September Bäume, Hecken und Sträucher radikal zu beschneiden oder zu fällen. Die Arbeiten werden bereits Ende der dritten Kalenderwoche vorgenommen und nehmen nur wenige Tage in Anspruch. Schwerpunkt der Grünarbeiten ist unterhalb der Brücke entlang der Stützmauer und seitlich der Brücke. Zudem rankt Efeu an der Stützmauer, der ebenfalls entfernt wird. Der Bereich, in dem jeweils gearbeitet wird, wird abgesperrt. So ergeben sich kleine Einschränkungen für den Straßenverkehr.
 
Die aus dem Jahr 1968 stammende Fußgängerbrücke verbindet das Gelände des Nordwestzentrums mit dem westlich angrenzenden Wohngebiet und dient ferner als Zufahrt für die Feuerwehr. Feuchtigkeits- und Korrosionsschäden haben ihre Spuren hinterlassen, eine Sanierung ist notwendig.

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein