Mann versucht mit E-Scooter zu flüchten

0
56
Polizeipräsidium Frankfurt am Main
Polizeipräsidium Frankfurt am Main

In der Nacht zum Dienstag, den 10. Januar 2023, kam es in Heddernheim zu einem Widerstand, als Polizeibeamte einen 40-jährigen E-Scooter-Fahrer festnahmen, der vor ihnen flüchten wollte.

Eine Streife des 14. Polizeireviers stellte gegen 0:30 Uhr im Erich-Ollenhauer-Ring einen E-Scooter-Fahrer fest, den sie einer Kontrolle unterziehen wollte. Als der Mann die Beamten erblickte, versuchte er sich von ihnen abzusetzen. Die Flucht währte aber nur kurz. Den Polizeibeamten gelang es kurz darauf, den E-Scooter-Fahrer festzunehmen. Dabei setzte sich dieser massiv zur Wehr, sodass die Beamten vom Reizstoffsprühgerät Gebrauch machen mussten. Es gelang ihnen in der Folge, dem Mann Handfesseln anzulegen. Verständigte Rettungskräfte nahmen sich dem Festgenommenen an, um mögliche Reizungen zu behandeln. Die Beamten fanden bei ihm außerdem rund 41 Gramm Haschisch auf und stellten die Drogen als Beweismittel sicher.

Für den 40-Jährigen ging es anschließend mit einer Streife in das Polizeipräsidium. Nach erkennungsdienstlicher Behandlung und Blutentnahme wurde er wieder entlassen. Er muss sich nun wegen des Verdachts der Trunkenheitsfahrt und Widerstandes gegen Vollstreckungsbeamte verantworten.

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein