Heddernheimer Haifischladen

0
718

Kontakt:
Tel.: (069) 587992
Fax: (069) 57002519
Alt-Heddernheim 2
60439 Frankfurt

heddernheimer.haifischladen@sozpaed-verein.de
http://www.sozpaed-verein.de

Was wir machen:
Kinderläden, Sozialpädagogische Vereine, Familienergänzende Erziehung, Kinderbetreuungsverein, Krabbelstuben,

Innenansichten
Innenansichten
Innenansichten
Innenansichten

29 Jahre Kinderladen (1991) Heddernheimer Haifischladen
Sozialpädagogischer Verein zur familienergänzenden Erziehung e.V.

Der Haifischladen ist eine eingruppige Kindereinrichtung. Die Gruppe besteht aus 20 Kindern und wird von drei ErzieherInnen und Diplom PädagogInnen sowie zwei Aushilfen betreut. Der Gruppenraum mit Hochebene, Puppen/Verkleidungs- Bastelecke und einer großen Spielküche gibt den Kindern vielfältige Möglichkeiten zum freien Spiel. Hierbei können sich die Kinder in ihrem individuellen Zeitmaß und gemäß ihrer Entwicklungsinteressen sich selbst und ihrer Umgebung widmen. Des weiteren gibt es einen Toberaum mit Stoffspielsteinen, Matratzen, Sprossenwand und Kassettenrekorder.

Dieser Raum bietet einen wichtigen Rückzugsort für die Kinder: Es werden Höhlen und Raumschiffe gebaut, getobt, Musik und Geschichten gehört oder einfach Fangen gespielt. Hier finden auch eine wöchentliche Musikgruppe, mit einer externen Musikpädagogin, und unsere Lesegruppe statt. In der Küche finden die gemeinschaftlichen Mahlzeiten oder Bastelaktionen statt. Ferner bietet der Haifischladen noch ein kleines Hofgelände mit eigenem Sandkasten und einer angelegten Hofbepflanzung.

Außerdem befindet sich in der Nähe die Nidda mit diversen Spielplätzen und Wiesen. Grundsatz unserer Arbeit, ist die Nähe zum Kind. In der alltäglichen Arbeit heißt das vor allem die gemeinsame und mediative Aufarbeitung auftretender Konflikte unter den Kindern. Ein weiterer Schwerpunkt unserer Arbeit ist das Freie Spiel. Das selbstständige Spiel der Kinder ist für uns oberste Prämisse. Hierfür steht den Kindern eine reiche Auswahl an offen zugänglichem Spielmaterial zur Verfügung, das der Phantasie Nahrung gibt.

Wir sehen hierbei unsere Aufgabe im Beobachten der Kinder. Nur durch ein feinfühliges Wahrnehmen der individuellen Bedürfnisse und des Entwicklungsstandes der Kinder sind wir in der Lage, auch individuell auf die Bedürfnisse der Kinder einzugehen und darauf zu reagieren.