Herzlich Willkommen, heute ist der LogIn | Kontakt | Impressum | Datenschutzerklärung
Heddernheim.de






 
  Anzeigen
   

  Last Minute Termine
 
05.06.2020 - 20.00 Uhr
habel.elf (by) Kulturtreff-Heddernheim e.V.
pub.quiz
06.06.2020 - 20.00 Uhr
habel.elf (by) Kulturtreff-Heddernheim e.V.
Konzert
07.06.2020 - 11:00 Uhr
Tower Café
ADFC Radlerfest
08.06.2020 - 20.00 Uhr – ca. 21.30 Uhr
Kath. Gemeinde Peter und Paul
Beethovens Musik
linkAlle Veranstaltungen ansehen

 







  Stichwortsuche
 







 

 
 
Zur Homepage der FES




 


  Anzeigen
 


 






  Nachrichten aus den Stadtteilen  
  14.02.2020 Schreiben Sie Ihre Meinung zu diesem Bericht!

Park-Ärger: Autos blockieren die Rettungswege

Egal ob morgens, mittags oder abends, unter der Woche oder am Samstag - wenn Margareta Kratz aus ihrem Esszimmer in der Bernadottestraße 44 gen Wendehammer blickt, dann ist er zugeparkt. Trotz Halteverbotsschilder.

Neben der Tiefgarageneinfahrt, vor den Mülltonnen und in der Feuerwehreinfahrt. Eben überall, wo ein Fleckchen Asphalt frei ist. "Geparkt wurde dort schon immer. Mittlerweile ist es aber so schlimm, dass Rettungsfahrzeuge nicht durchkämen. Dies wäre im Notfall eine Katastrophe", sagt Kratz. Als ihr Mann noch lebte, sagt sie, hatten sie einen Platz in der benachbarten Tiefgarage 8d - eine von 37 in der Nordweststadt in Frankfurt. 43,46 Euro netto kostet dort ein Stellplatz. Ausgelastet sind die Garagen trotzdem nicht, nur rund 2000 der 2754 Plätze sind aktuell vermietet. "Ich kann mir das nicht erklären. Ebenso wenig, wie die Kunden des Nordwestzentrums, die bei uns parken. Nur um einen Euro Parkgebühren pro Stunde zu sparen", schimpft Kratz.

Ärger wegen Parken in Frankfurt: Kreuz und quer stehen die Wagen

Dabei ist der eine Wendehammer in der Bernadottestraße nur exemplarisch für alle anderen Wendehammer in der Nordweststadt. Davon gibt es viele und in allen wird verbotenerweise geparkt. Kreuz und quer, auf dem Bürgersteig, vor den Mülltonnen und in Feuerwehreinfahrten.



Parken sorgt für Ärger: Dicht an dicht stehen die Autos im Wendehammer in der Bernadottestraße in Frankfurt, die Halteverbotsschilder werden dabei ignoriert. Platz für Rettungsfahrzeuge und Lieferwagen bleibt da nicht. © Hamerski

Ja, der Parkdruck in der Nordweststadt sei hoch, sagt Ulrich Nothwang aus dem Straßenverkehrsamt. Das gelte allerdings für alle Frankfurter Stadtteile. "Da uns aus dem gesamten Stadtgebiet zahlreiche Beschwerden über Parkverstöße erreichen, können wir immer nur kurzzeitige Sonderkontrollen mit besonders hoher Überwachungsdichte durchführen und diese auch nicht in beliebig kurzen Abständen wiederholen", erklärt er.

Im Gerhart-Hauptmann-Ring in Frankfurt seien im Mai und im Juni 2018 umfangreiche Sonderkontrollen durchgeführt worden, bei denen 544 Parkverstöße zur Anzeige gebracht wurden. Im gesamten Jahren waren es 770 Anzeigen. Im selben Zeitraum wurden in der Bernadottestraße 895 Verstöße festgestellt. Und 2019 wurden im Gerhart-Hauptmann-Ring 224 und in der Bernadottestraße 443 Parkverstöße zur Anzeige gebracht. Eine besondere Beschwerdelage habe 2019 nicht vorgelegen, sodass keine weiteren Sonderkontrollen durchgeführt wurden, sagt Ulrich Nothwang.

Ärger wegen Parken in Frankfurt: Kontrollen ohne echten Effekt

Einen wirklichen Effekt hatten die Kontrollen allerdings nicht, es wird weiter kreuz und quer geparkt. Kontrollen allein könnten das Problem auch nicht lösen, meint der Experte. Ebenfalls eine Rolle spiele die Sanktionshöhe, die nicht zu niedrig sein dürfe.

Aber vielleicht ist sie das. So wird ein Parkverstoß am Kreuzungen mit 10, im Halteverbot mit 15 Euro geahndet. 1990 waren es 20 und 30 Mark. Also quasi genauso viel. Und das, während alles andere teurer wurde. So kostet eine Kugel Eis doppelt so viel wie noch vor 30 Jahren. Ein Parkverstoß hingegen ist gefühlt günstiger geworden.

Frankfurt: Überwachung der Parkplätze löst nicht das Problem

"Hinzu kommt, dass der Parkraum in Frankfurt schlichtweg ausgelastet ist", sagt Ulrich Nothwang. Die Erhöhung der Überwachung löse die Probleme deswegen sicher nicht nachhaltig, sagt er ohne eine Lösung parat zu haben.

Die hingegen hat Margarta Kratz. "Die Strafen müssen viel höher sein, sie müssen wehtun. Anders bekommen wir hier keine Ordnung", sagt die Rentnerin und erinnert an ein geplatztes Rohr in der Bernadottestraße vor wenigen Wochen. Der Wendehammer war da nur noch über einen Schleichweg erreichbar. "Es war so schön und so ruhig", sagt Kratz.

Artikel Frankfurter Neue Presse, vom 11.02.2020. Von Judith Dietermann


Schreiben Sie Ihre Meinung zu diesem Bericht!

Meinungen zu diesem Bericht:

Die Meinung von Nordwest wurde am 17.05.2020 abgegeben!
Blödsinn Martin
Ich habe nie auf Rettungsgassen geparkt, nur im moralisch erlaubten Bereich des Wendehammers, alles andere verurteile ich ebenso.

Die Meinung von Hans Peter wurde am 31.03.2020 abgegeben!
die Leitsätze vom Lehrer haben bei uns geholfen
...liebe Schüler ihr lernt nicht für mich oder für die Schule, ihr lernt für euch und eure Zukunft. Und er hatte Recht, wir haben was aus uns und unserem Wissen gemacht, deswegen gehts uns heute gut. @Martin genauso sieht es aus.

Die Meinung von Martin wurde am 30.03.2020 abgegeben!
genau Nordwest
wir haben unsre Lehrer immer an die Hausaufgaben erinnert. Deshalb haben wir heute einen gut bezahlten Job und können uns einen TG-Platz leisten....und müssen nicht assihaft in Rettungsgassen parken.

Die Meinung von Nordwest wurde am 18.03.2020 abgegeben!
Alles hier nur Hobbyanwälte, mal wieder typisch deutsch, immer gerne die Petzen spielen. Habt wohl wahrscheinlich in der Schule den Lehrer auch immer an die Hausaufgaben erinnert...

Die Meinung von Martin wurde am 11.03.2020 abgegeben!
da kann ich Hans Peter und RobinvonHeddernheim
nur zustimmen. Unser Nordwest hatte in der Fahrschule wahrsch. nur singen und klatschen....

Die Meinung von Hans Peter wurde am 05.03.2020 abgegeben!
Parkplatzprobleme
Was eine sinnlose Aufregung und Beschimpfungen. Es doch ganz einfach. Es gibt eine STVO, wenn man die beachtet ist alles gut. Dort steht auch was Halteverbot bedeutet und wie an Kreuzungen und Einmündungen geparkt werden darf. Im Wendehammer ist meistens sowieso Halteverbot. Wer es immer noch nicht versteht, die Fahrschule im Ort hilft gerne weiter. In diesem Sinne, gute Fahrt und angenehmes Parken.

Die Meinung von Nordwest wurde am 05.03.2020 abgegeben!
@Martin, ich gefährde also andere Menschen, indem ich mein Auto am wendehammer an harmlosen Stellen parke und das nicht mal jede Nacht? Es tut mir leid, wenn du allergisch gegen Autos bist, da empfiehlt es sich wie eine vorzeigehausfrau zuhause zu bleiben und Wäsche zu waschen. Immerhin werden tagtäglich immer mehr Autos verkauft und das muss sich ja auf eine Art und Weise erkenntlich machen. Lächerlich dieser Aufruhr und das kommt wahrscheinlich von Rentnern. Zudem habe ich ein Familienmitglied, welches im selben Haus wie Frau Kratz wohnt, und ich und sie können bestätigen, dass man aus dem Fenster den Wendehammer nicht mal im geringsten sehen kann. Also alles nur billige Lügen und das bekommen wir hier in den Medien mit, damit das verpetzen der älteren Herrschaften, die gerne auf Hobbysherriff machen, gerechtfertigt wird. Aber ja, die armen Autos gefährden dich ja, pass bloß auf wenn du zum Balkon gehst, nicht, dass dann ein Auto vom Himmel auf dich fällt. *Kopfschüttel*

Die Meinung von Robinvonheddernheim wurde am 04.03.2020 abgegeben!
Parkraumärger
STATEMENTvon nordwest ist wie er völlig wie er mit seinem Auto deplaziert. Derr müsste seine Windschutzscheibe völlig zugepflasterr bekommen von Anzeigen. JAHRESABO Für Frankfurt geht zu Fuss oder ein Bobbycar wäre für diesen typ mehr als angemessen0💆👎👎👌

Die Meinung von Martin wurde am 04.03.2020 abgegeben!
Nordwest - ungeeignet zum Führen eines Kfz
wer andere durch sein Verhalten bewusst gefährdet, dem müsste der Führerschein lebenslang entzogen werden. Ein grund mehr, alle Falschparker sofort anzuzeigen bzw. abschleppen zu lassen.

Die Meinung von elli wurde am 02.03.2020 abgegeben!
@Gerd: Sorry, ich meinte ´´Stichstrassse´´ @Nordwest: Na ja, der letzte Post spricht für sich, was soll man dazu noch sagen...

Die Meinung von Gerd wurde am 01.03.2020 abgegeben!
Entschuldigung Hans Peter, ich meinte natürlich elli .

Die Meinung von Hans Peter wurde am 29.02.2020 abgegeben!
@gerd
Hallo Gerd, ich habe die Stiftstraße nicht erwähnt. Gruß Hans Peter

Die Meinung von Nordwest wurde am 28.02.2020 abgegeben!
@Martin, wenn du genug Mumm, gib mir deine Anschrift und eine Personenbeschreibung, denn wenn ich dich eines Tages auch nur in der Nähe meines Autos sehe, fliegen schon paar Steine oder auch Backpfeifen du Pfeife. Was geht dich das an, wer wo und wie parkt? Leute, die überhaupt nicht da wohnen, nehmen uns die Plätze weg, die Tiefgaragenpreise sind ein ziemlicher Wucher, somit bleibt uns nur der wendehammer als Notfallplan, selbst da steht mein Auto wenn überhaupt am Rand und über Nacht. Also geh wieder schlafen.

Die Meinung von martin wurde am 27.02.2020 abgegeben!
Nordwest- rücksichtsloser Rüpel
wenn Du mutig genug bist, geb uns dein Kennzeichen, damit wir dich auch mehrmals täglich anzeigen können. GEMEINGEFÄHRLICH

Die Meinung von Nordwest wurde am 24.02.2020 abgegeben!
Nee @Martin, ich habe überhaupt kein Recht in meiner Wohnungsnähe einen Parkplatz zu finden, dann parke ich eben den Wagen auf meinem Kopf demnächst. Lächerlich.

Die Meinung von Ich wurde am 21.02.2020 abgegeben!
Rücksichtslose Egoisten
Es wird nicht nur vor Privateinfahrten geparkt, sondern nachts auch in Einfahrten auf fremden Grundstück. Denjenigen am nächsten morgen angesprochen was das soll bekam man zur Antwort ´´da stand ja keiner und ich hab keinen Parkplatz gefunden irgendwo muss ich ja parken.´´ was dreisteres habe ich noch nicht erlebt.

Die Meinung von Gerd wurde am 21.02.2020 abgegeben!
Hans Peter, ich kenne in Frankfurt nur eine Stiftstrasse, und die ist in der Innenstadt .

Die Meinung von elli wurde am 20.02.2020 abgegeben!
Park Ärger
Fürchterlich finde ich die Menschen, die durch ihre Rücksichtslosigkeit u. Ignoranz andere behindern oder gefährden. Ist bekannt: Menschen mit Rollator, Kinderwagen, Kinder etc. müssen auf die Strasse ausweichen, in den Stiftstrassen gibt es kein vor und zurück, schon gar nicht für Rettungswagen. Wem Parkgebühren zu hoch sind, der muss eben bereit sein, ein paar Schritte zu laufen. Aber es gibt wohl immer mehr Leute, die so egoistisch denken. Fürchterlich.

Die Meinung von Hans Peter wurde am 20.02.2020 abgegeben!
Parkplatzprobleme in jeder Stadt ob klein oder groß
@Martin, dem Kommentar von dir kann ich voll und ganz zustimmen. Ich finde es so fürchterlich wenn Parker die günstigen Parkgebühren im NWZ sparen wollen und dafür die Parkplätze am Friedhof oder in den Nebenstraßen belegen. Leider oder zum Glück Vieler sind die Ordnungsbehörden unterbesetzt und überlastet. Zum Autofahren gehört nun mal ein bisschen Luxus, Tanken und Parken gehören dazu. Mal am Rande, ehe ich in die mit Viren verseuchte U-Bahn steige, nutze ich auch die preislich angehobenen Parkhäuser in der Innenstadt. In meinem Lieblings Parkhaus bekomme Samstags um die Mittagszeit immer einen Parkplatz, den Luxus gönne ich mir. In diesem Sinne, eine schöne Faschingszeit.

Die Meinung von Martin wurde am 19.02.2020 abgegeben!
Ausrede, Nordwest
Nee, Nordwest, es gibt kein Recht darauf, einen Parkplatz in der Nähe der Wohnung zu finden. Auch wenn mancher Volldepp meint, genau es hätte dieses Recht. Und dann noch den Gehweg zuparken oder Rettungsgassen. Nein Nein Nein. Die Strafen dafür sind viel zu gering. Wer Leben gefährdet, sollte seinen Führerschein komplett lossein. Und frühestens nach 3 Jahren neu machen dürfen. Parkraum ist teuer, so ist das nunmal, wer ein Auto will muss das mit reinrechnen.

Die Meinung von Nordwest wurde am 19.02.2020 abgegeben!
dann sollte man die Gebühren für die Tiefgaragen nicht so sündhaft teuer anbieten sondern faire Preise auslegen! Ich muss leider auch immer im wendehammer parken, weil es überall voll ist - teils mit Leuten, die überhaupt nicht mal dort wohnen! Dann verpetzen uns die älteren Herrschaften gerne mal, als gäbe es überhaupt keine anderen Probleme! Fürchterlich.

Die Meinung von Sylwi wurde am 18.02.2020 abgegeben!
Schlimm auch, wenn die Gehwege beparkt sind und man als Fußgänger auf der Straße laufen muss. Besonders super mit Kind und Kinderwagen.

Die Meinung von Robin von heddernheim wurde am 15.02.2020 abgegeben!
Parkraumärger
Gleiche Problem wie in ganz Heddernheim. Hier sind manche Anwohner und Elterntaxis zu stinkfaul auch nur ein paar meterzu laufen Lieber werden Gehhwege, 5 meter Bereiche der kreuzungen zugestellt, vorlieb nachts. TIPP an den Amtsschimmel oder sog.Ortsbeirat. in den 5 meter bereichen steinpoller setzen kostet nicht viel har aber grosse wirkung. Ansonsten 212-36360 wählen bis es denen schlecht wird. STADT will doch geld verdienen. Aber weckgucken tut jeder,handeln.,,,


 



   
   

 

     
     




Allgemein

Kleinanzeigen
Wohnungsmarkt
Stellenmarkt
Veranstaltungen und Termine
Kommunikation und Forum
Kontakt
Newsletter



Wissenswertes

Daten und Fakten von Heddernheim
Heddernheims Vergangenheit !
Unruhiges Nida - Heddernheim
Heddernheim gestern und heute.
Im Wandel der Zeit
Ansichten von Heddernheim
Heddemer Straßen von A bis Z
Das ehemalige AEL in Heddernheim
Das Brühlfeld



Partner Links

Stadtteil Eschersheim
Stadtteil Niederursel
Stadtteil Praunheim

FreeString news feed
Storck Bicycle




Vereine

Familie und Altenhilfe
Fastnachtvereine
Feuerwehr
Gartenvereine
Gewerbeverein
Kulturvereine
Musikvereine
Pfadfinder
Sonstige
Turn u. Sportvereine
Zuchtvereine



Einrichtungen
14.Polizeirevier
Begegnungszentrum
Bücherschrank
Chor
Gemeinden
Kinderbeauftragte
Kindergärten
Kindergärten kirchlich
Kindergärten Städt.
Kinderläden
Kirchenorgel
Kolumnen
Konzerte
Krabbelstuben
Museum
Politische Parteien
Schulen
Schülerläden
Schwimmbäder
Soziale Einrichtung
StadtteilBotschafter



Service
Apotheken Notdienst
Bildung
Büchereien
Bürgeramt
Entsorgung
Feuerwache
Flohmärkte
Jugendamt
Mietspiegel Frankfurt
Nachbarschaftsbüro
Ortsgericht
Polizei
Postamt
Schiedsperson
Sozialamt
Sperrmüll
Wochenmarkt



Link Kategorien
Beratungsstellen
Fasnachtslinks
Frankfurt Links
Frankfurter Stadtteile
Geschichte Heddernheim
Kino
Museen in Frankfurt
Nachtleben
Presse
Private Homepages
Suchen und finden
Veranstaltungen





Gewerbekategorien
Abschleppdienst
Akupunktur
Altenpflege
Alternative Heilmethoden
Anwalt
Apfelwein
Apotheken
Ärzte
Astronomie
Atemübungen
Autohaus
Autolackiererei
Ayurveda
Bäckereien
Badausstattung
Badstudios
Banken u. Sparkassen
Bar
Baudekoration
Bauernhof
Bauknecht Ersatzteile
Bauunternehmen
Bekleidung
Beratungen
Bestattungen
Bildgestaltung
Bildhauer
Bioprodukte
Blumen
Büroartikel
Büromanagement
Cafe´s
Camping u. Freizeit
Chinesische Massage
Coaching
Computer
Containerdienst
Dachdeckerbetriebe
Dauergrabpflege
Dekorative Kosmetik
Dentallabor
Dentist
Design
Dienstleistung EDV
Dienstleistungen
Döner-Imbiss
Druckerpatronen
Drucksachen
Dünne Schichten
Edelsteine
EDV
Eisdiele
Eisenflechterei
Elektroinstallation
Elektronik
Elektrotechnik
Energieberatung
Entertainment
Enthaarungsstudio
Entsorgung
Entspannung
Erbfall
Ernährungsberatung
Events
Eventservice
Existenzgründungen
Fahrscheine
Fahrschulen
Fast-Food Restaurants
Fenster
Fernwärme
Finanzbuchhaltung
Finanzdienstleistung
Fitness-Studio
Fliegengitter
Floristen
Formalitäten-Portal
Fotografie
Friseursalons
Fussballschule
Fußpflege
Gartenarbeiten
Gartenbau
Gartenhilfe
Gärtnerei
Gastronomie
Gaststätten
Gerüstbau
Geschenkartikel
Gesundheit





Gesundheitsberatung
Getränkehandel
Getränkevertrieb
Glaserei
Goldschmiede
Grabmale
Grafikdesign
Grünpflege
Handarbeit
Handarbeitsbedarf
Handelsvertretung
Handwerker Allround
Haushaltsauflösung
Haushaltsbedarf
Hausmeisterservice
Haustechnik
Hausverwaltung
Heilpraktiker
Heizung
HiFi u. TV - Branche
Hoch -und tief bau
Hochzeit
Holzverarbeitung
Hotels
Hypnosetherapie
Immo.-Management
Immobilien
Innenarchitektur
Innenausbau
Insektenschutz
Instrumente
Internet
Inventurservice
IT Service
Kartoffelprodukte
Kegelbahnen
KFZ Gutachter
KFZ Pflegeservice
Kfz.-Branche
Kinderarzt
Kochschule
Kommunikation
Konditorei
Kopieren und Druck
Kosmetik
Kosmetikstudio
kosmetische Ästhetik
Kostümverleih
Krankenfahrten
Krankengymnastik
Krankenpflege
Küchenstudios
Kurzwaren
Lebensberatung
Limousinen Service
Limousinen Verleih
Lotto Annahmestelle
Makler
Malerarbeiten
Malerei
Massage
medizinische Massage
Medizinprodukteberatung
Metzgereien
Microblading
Mietwagen Service
Möbelmontage
Mode
Motorräder
Müllheizkraftwerk
Multimedia
Musik
Musikhaus
Musikunterricht
Nachlass
Nagelmodellage
Nähen
Naturheilpraxis
Nordic Walking
Notar
Objektschutz
Optische Geräte
Pannenhilfe
Personalentwicklung
Pflegedienste
Physiotherapie
Pietät
Pilsstube
Pizzeria
Psychologische Beratung
Psychotherapie
Qi Gong
Raumausstattung
Raumgestaltung
Rechtsanwalt
Refill Station
Regalservice
Reiki
Reisebüro
Reiseveranstalter
Restaurants
Rund ums Haus
Sanierung
Sanitär u. Heizung
Schadstoffentsorgung
Schankanlagenservice
Schlossereien
Schmuck
Schneidereien
Schreibwaren
Schreinereien
Schrott
Schuh u. Schlüsseld.
Schulbedarf
Secondhand Mode
Seifenmanufaktur
Seniorenpflegeheim
Shiatsu
Sicherheit
Solaranlagen
Solarium
Sonnenstudio
Sperrmüll
Sprachschulen
Stadtreinigung
Steuerberater
Strassencafe
Stressmanagement
Tankstellen
Telefonanlagen
Telekommunikation
Teleskope
Teppichwäsche- Reparaturen
Testamentsvollstreckung
Tieftemperaturtechnik
Tierbestattung
Tintenpatronen
Traditionelle Chinesische Medizin
Travelservice
Trockenbau
Türen
Uhren / Schmuck
Unfallinstandsetzung
Unterhaltung
Unternehmensberatung
Vakuumtechnik
Veranstaltungen
Verkaufsagent
Verkehrssicherung
Versicherungen
Versicherungsmakler
Vinothek
Vorsorge
Weinhandel
Wellness
Winterdienst
Yoga
Zahnarzt
Zahntechnik
Zeitschriften

       
     
©2003 - 2018 by Medien- & Stadtteilbüro| Impressum | Datenschutzerklärung