Herzlich Willkommen, heute ist der LogIn | Kontakt | Impressum | Newsletter
Heddernheim.de






 
  Anzeigen
   

  Last Minute Termine
 
19.12.2018 - 19:30 Uhr
Ev. St. Thomas Gemeinde
Neue Frankfurter Bachstunde
20.12.2018 - 18.00 Uhr - 20.00 Uhr
S. V. 07 Heddernheim e.V.
Stickeralbum Tauschbörse
21.12.2018 - 20:30 Uhr
Tower Café
Tower-Disco mit DJ ROD
25.12.2018 - 11:00 Uhr
Ev. St. Thomas Gemeinde
Kantatengottesdienst
linkAlle Veranstaltungen ansehen

 







  Stichwortsuche
 







 

 
 
Zur Homepage der FES

Jürgen Zabel - Mecklenburgische Versicherung


 


  Anzeigen
 


 






  Nachrichten aus den Stadtteilen  
  28.11.2018 Schreiben Sie Ihre Meinung zu diesem Bericht!

Archäologen haben ein über 1700 Jahres altes Skelett aus dem antiken Nida entdeckt

Ein mysteriöser Todesfall beschäftigt Altertumsforscher in Frankfurt. Bei den Grabungen an der Römerstadtschule stießen sie auf die fast vollständig erhaltenen Knochen eines Mannes aus dem zweiten oder dritten Jahrhundert nach Christus. Ihm wurde die Kehle durchgeschnitten. Nun wollen die Wissenschaftler herausfinden, ob er Opfer eines religiösen Ritualmordes wurde.

Als Archäologen die römische Tempelanlage in Heddernheim ausbuddelten, stießen sie auch auf verbrannte Reste von Fischen, Schweinen und Rindern. Die Tiere wurden dort wohl bei rituellen Kultmahlen verspeist und Teile davon den Göttern geopfert, so die Erklärung der Forscher.

Ein weiterer Fund stellt sie allerdings noch vor ein großes Rätsel: das nahezu vollständige Skelett eines Mannes. Er starb keines natürlichen Todes und wurde direkt vor dem steinernen Altar bestattet. Deshalb stellt sich nun die Frage: Haben die Bewohner der antiken Siedlung Nida, die Heddernheimer der Römerzeit, auch Menschen geopfert?

„Es ist denkbar, dass er bei rituellen Handlungen getötet wurde“, sagt Andrea Hampel, die Leiterin des Frankfurter Denkmalamts. „Aber es muss kein Mord gewesen sein. Vielleicht war es eine besondere Ehre, sich zu opfern.“



Diese römische Tempelanlage entdeckten Archäologen neben der Römerstadtschule. Nun soll herausgefunden werden, ob dort auch Menschen geopfert worden sind. © Heike Lyding

Wie der Mann starb, hat Erwin Hahn herausgefunden. Der Anthropologe aus Diez bei Limburg untersuchte das Skelett im Auftrag des Denkmalamts. „An zwei Halswirbeln waren deutliche Schnittkerben zu erkennen. Jemand muss ihm die Kehle durchgeschnitten haben“, sagt Hahn. „Es ist möglich, dass er noch weitere Verletzungen an Weichteilen im Unterleib oder Bauchbereich hatte. Wenn dabei kein Knochen getroffen wird, sind solche Verletzungen am Skelett nicht mehr nachweisbar.“

Aus dem Mittelmeerraum

Der Tote sei zwischen 61 und 70 Jahre alt geworden, schätzt Hahn. Die Körpergröße lag zwischen 1,63 und 1,64 Metern. An seiner Schädelform sei die Herkunft aus dem Mittelmeerraum zu erkennen. „Aber er muss nicht selbst von dort gekommen sein. Vielleicht waren schon seine Eltern eingewandert.“

Besonders aufschlussreich waren für Hahn die Zähne des Toten. „Sein Gebiss ist hervorragend erhalten: kaum Karies, kaum Zahnausfall und sehr geringer Zahnabschliff.“ Dies sei ein Hinweis auf die hohe soziale Stellung des Mannes. „Der einfache Bauer hat in dieser Zeit viel Brei aus grob gemahlenem Getreide gegessen. Das schleift die Zähne ab“, sagt Hahn. Der Tote aus Heddernheim hingegen habe sich Fleisch und weiches Gemüse leisten können. Auch seine Gelenke zeugten von einem besseren Leben, sagt Erwin Hahn. „Es war nur der normale, altersbedingte Verschleiß zu erkennen. Der Mann hat nicht schwer arbeiten müssen.“

Zu der Frage, warum der Mann umgebracht wurde, kann der Anthropologe nichts Verlässliches sagen. „Ich habe erstmal nur einen Haufen Knochen vor mir liegen. Daraus lassen sich nicht alle Antworten finden“, meint Hahn. Dass der Tote direkt vor dem großen Altar einer bedeutenden Tempelanlage bestattet wurde, könne ganz unterschiedliche Gründe haben. „Ein religiös-ritueller Hintergrund wäre genauso denkbar wie ein juristischer. Vielleicht wollte man den Toten ehren, weil er eine bedeutende Person war. Vielleicht wollte man ihn bestrafen und der Bestattungsort diente als Mahnung,“ sagt er.

Kulthandlungen erforschen

Auch Denkmalamtsleiterin Hampel hält verschiedene Erklärungen für möglich. „Wir wissen über die kultischen Handlungen in dieser Tempelanlage einfach noch wenig“, sagt sie. Ein Forschungsprojekt soll dies ändern. Wissenschaftler wollen unter anderem herausfinden, welche Götter in Nida angebetet und welche Opfer ihnen erbracht wurden. War der Tote vor dem Altar ein Einzelfall?

Immerhin wurden noch zwei weitere menschliche Skelette bei den Grabungen entdeckt. „Eines lag in einem Brunnen, das andere unter einer Mauer“, berichtet Hampel. Aber diese Knochen seien noch nicht untersucht worden. Über die Todesursache lasse sich daher nichts sagen.

Artikel Frankfurter Neue Presse, vom 27.11.2018. Von Daniel Gräber


Schreiben Sie Ihre Meinung zu diesem Bericht!

Meinungen zu diesem Bericht:

Zu diesem Bericht liegt noch keine Meinung vor


 



   
   

 

     
     




Allgemein

Kleinanzeigen
Wohnungsmarkt
Stellenmarkt
Veranstaltungen und Termine
Kommunikation und Forum
Kontakt
Newsletter



Wissenswertes

Daten und Fakten von Heddernheim
Heddernheims Vergangenheit !
Unruhiges Nida - Heddernheim
Heddernheim gestern und heute.
Im Wandel der Zeit
Ansichten von Heddernheim
Heddemer Straßen von A bis Z
Das ehemalige AEL in Heddernheim
Das Brühlfeld



Partner Links

Stadtteil Eschersheim
Stadtteil Niederursel
Stadtteil Praunheim

FreeString news feed
Storck Bicycle




Vereine

Familie und Altenhilfe
Fastnachtvereine
Feuerwehr
Gartenvereine
Gewerbeverein
Kulturvereine
Musikvereine
Pfadfinder
Sonstige
Turn u. Sportvereine
Zuchtvereine



Einrichtungen
14.Polizeirevier
Begegnungszentrum
Bücherschrank
Chor
Gemeinden
Kinderbeauftragte
Kindergärten
Kindergärten kirchlich
Kindergärten Städt.
Kinderläden
Kolumnen
Krabbelstuben
Museum
Politische Parteien
Schulen
Schülerläden
Schwimmbäder
Soziale Einrichtung
StadtteilBotschafter



Service
Apotheken Notdienst
Bildung
Büchereien
Bürgeramt
Entsorgung
Feuerwache
Flohmärkte
Jugendamt
Mietspiegel Frankfurt
Nachbarschaftsbüro
Ortsgericht
Polizei
Postamt
Schiedsperson
Sozialamt
Sperrmüll
Wochenmarkt



Link Kategorien
Beratungsstellen
Fasnachtslinks
Frankfurt Links
Frankfurter Stadtteile
Geschichte Heddernheim
Kino
Museen in Frankfurt
Nachtleben
Presse
Private Homepages
Suchen und finden
Veranstaltungen





Gewerbekategorien
Abschleppdienst
Akupunktur
Altenpflege
Anwalt
Apfelwein
Apotheken
Ärzte
Astronomie
Atemübungen
Autohaus
Autolackiererei
Ayurveda
Bäckereien
Badausstattung
Badstudios
Banken u. Sparkassen
Bar
Baudekoration
Bauernhof
Bauknecht Ersatzteile
Bauunternehmen
Bekleidung
Beratungen
Bestattungen
Bildgestaltung
Bildhauer
Bioprodukte
Blumen
Büroartikel
Büromanagement
Cafe´s
Camping u. Freizeit
Coaching
Computer
Containerdienst
Dachdeckerbetriebe
Dauergrabpflege
Dekorative Kosmetik
Dentallabor
Dentist
Design
Dienstleistung EDV
Dienstleistungen
Druckerpatronen
Drucksachen
Edelsteine
EDV
Eisdiele
Eisenflechterei
Elektroinstallation
Elektronik
Elektrotechnik
Energieberatung
Entertainment
Enthaarungsstudio
Entsorgung
Entspannung
Erbfall
Ernährungsberatung
Events
Eventservice
Existenzgründungen
Fahrscheine
Fahrschulen
Fenster
Finanzbuchhaltung
Finanzdienstleistung
Fitness-Studio
Fliegengitter
Floristen
Formalitäten-Portal
Fotografie
Friseursalons
Fussballschule
Fußpflege
Gartenbau
Gärtnerei
Gastronomie
Gaststätten
Gerüstbau
Geschenkartikel
Gesundheit
Gesundheitsberatung
Getränkehandel
Getränkevertrieb
Glaserei
Goldschmiede
Grabmale
Grafikdesign
Handarbeit





Handarbeitsbedarf
Handelsvertretung
Handwerker Allround
Haushaltsauflösung
Haushaltsbedarf
Hausmeisterservice
Haustechnik
Hausverwaltung
Heilpraktiker
Heizung
HiFi u. TV - Branche
Hoch -und tief bau
Hochzeit
Holzverarbeitung
Hotels
Hypnosetherapie
Immo.-Management
Immobilien
Innenarchitektur
Innenausbau
Insektenschutz
Instrumente
Internet
Inventurservice
IT Service
Kartoffelprodukte
Kegelbahnen
KFZ Gutachter
KFZ Pflegeservice
Kfz.-Branche
Kinderarzt
Kochschule
Kommunikation
Konditorei
Kopieren und Druck
Kosmetik
Kosmetikstudio
kosmetische Ästhetik
Kostümverleih
Krankenfahrten
Krankengymnastik
Krankenpflege
Küchenstudios
Kurzwaren
Lebensberatung
Limousinen Service
Limousinen Verleih
Lotto Annahmestelle
Makler
Malerei
Massage
medizinische Massage
Medizinprodukteberatung
Metzgereien
Microblading
Mietwagen Service
Möbelmontage
Mode
Motorräder
Multimedia
Musik
Musikhaus
Musikunterricht
Nachlass
Nagelmodellage
Nähen
Naturheilpraxis
Nordic Walking
Notar
Objektschutz
Optische Geräte
Pannenhilfe
Personalentwicklung
Pflegedienste
Physiotherapie
Pietät
Pilsstube
Pizzeria
Psychologische Beratung
Psychotherapie
Qi Gong
Raumausstattung
Raumgestaltung
Rechtsanwalt
Refill Station
Regalservice
Reiki
Reisebüro
Restaurants
Rund ums Haus
Sanierung
Sanitär u. Heizung
Schankanlagenservice
Schlossereien
Schmuck
Schneidereien
Schreibwaren
Schreinereien
Schrott
Schuh u. Schlüsseld.
Schulbedarf
Secondhand Mode
Seifenmanufaktur
Seniorenpflegeheim
Shiatsu
Sicherheit
Solaranlagen
Solarium
Sonnenstudio
Sprachschulen
Steuerberater
Strassencafe
Stressmanagement
Tankstellen
Telefonanlagen
Telekommunikation
Teleskope
Teppichwäsche- Reparaturen
Testamentsvollstreckung
Tierbestattung
Tintenpatronen
Travelservice
Trockenbau
Türen
Uhren / Schmuck
Unfallinstandsetzung
Unterhaltung
Unternehmensberatung
Veranstaltungen
Verkaufsagent
Versicherungen
Versicherungsmakler
Vinothek
Vorsorge
Weinhandel
Wellness
Winterdienst
Yoga
Zahnarzt
Zahntechnik
Zeitschriften

       
     
©2003 - 2018 by Medien- & Stadtteilbüro| Impressum | Datenschutzerklärung