Herzlich Willkommen, heute ist der LogIn | Kontakt | Impressum | Newsletter
Heddernheim.de






 
  Anzeigen
   

  Last Minute Termine
 
19.12.2018 - 19:30 Uhr
Ev. St. Thomas Gemeinde
Neue Frankfurter Bachstunde
20.12.2018 - 18.00 Uhr - 20.00 Uhr
S. V. 07 Heddernheim e.V.
Stickeralbum Tauschbörse
21.12.2018 - 20:30 Uhr
Tower Café
Tower-Disco mit DJ ROD
25.12.2018 - 11:00 Uhr
Ev. St. Thomas Gemeinde
Kantatengottesdienst
linkAlle Veranstaltungen ansehen

 







  Stichwortsuche
 







 

 
 
Zur Homepage der FES

Jürgen Zabel - Mecklenburgische Versicherung


 


  Anzeigen
 


 






  Nachrichten aus den Stadtteilen  
  18.11.2018 Schreiben Sie Ihre Meinung zu diesem Bericht!

Was tun bei Notfällen? Sicherheitseinrichtungen in U-Bahnstationen und U-Bahnen der VGF

Ein Mann fällt volltrunken ins Gleis einer S-Bahnstation. Sein Kumpel und ein unbeteiligter Jugendlicher springen hinterher, um ihm zu helfen, dabei werden alle drei von einer einfahrenden S-Bahn erfaßt. Die beiden Männer sind schwer- bzw. leichtverletzt, der Jugendliche bezahlt seine Zivilcourage mit dem Leben.

Diesen Verlauf hat die Bundespolizei für das Unglück in der S-Bahnstation „Ostendstraße“ am Dienstag, 13. November, bis jetzt ermittelt. Besonders der Tod des 17-Jährigen macht traurig – er wollte helfen.

Nothalt am Bahnsteig

Um zu helfen ins Gleis zu springen, ohne sich um den Betrieb von S- oder U-Bahnen zu kümmern, ist zwar bemerkenswert mutig, aber eben auch hochriskant. Sollten Fahrgäste in einer der 27 unterirdischen U-Bahnstationen VGF Zeuge eines Falls wie am Dienstag werden, sollten sie unbedingt zuerst einen der an den Bahnsteigen installierten Nothalte-Schalter bedienen. Die roten Kästen sehen aus wie Notbremsen in den Bahnen, drei sind pro Bahnsteigseite vorhanden. Werden sie betätigt, stellen sie die Signale für aus- oder einfahrende Züge auf Rot. Die Bahnen können in Notfällen also nicht in die Stationen einfahren oder sie verlassen.

Notruf- und Informationssäulen

Danach sollten Zeugen die Notruf- und Infosäulen (NI-Säulen) benutzen. Auch von ihnen gibt es pro Bahnsteig mehrere, insgesamt hat die VGF seit 2005 – in diesem Jahr erfolgte der Startschuß zum Projekt „Sicherheit & Service“ – rund 160 Stück in allen unterirdischen und ausgewählten oberirdischen Stationen aufgestellt. Mit einem Knopfdruck wird die Verbindung zur Leitstelle der VGF hergestellt. Die Mitarbeiter der hier integrierten Sicherheits- & Service-Zentrale (SuS-Zentrale) können nicht nur schnell Rettungskräfte, Ordnungsdienst, Fahrer und Fahrgäste auf der betroffenen Linie informieren, jede Säule steht im Blickfeld einer der mehr als 605 Videokameras, mit denen der Ordnungsdienst der VGF die Stationen im Blick hat.

Das heißt: Wer auch immer einen der beiden Knöpfe der NI-Säule betätigt – gelb für einfache Informationen, rot für „SOS“ – bekommt sofort Sprechkontakt zur Leitstelle und wird dort auf einem der Bildschirme gesehen. Die Bilder der Kameras bleiben 72 Stunden verfügbar, um zum Beispiel Vorfälle dokumentieren und aufklären zu können. Eine Speicherung findet nicht statt, nach Ablauf der Frist werden die Bilder überspielt.

SuS-Zentrale in der Leitstelle

Sie ist Teil der neuen Leitstelle, seit März diesen Jahres ist sie zusammen mit der Betriebsleitstelle und der Betriebsüberwachung – die Mitarbeiter überwachen technische Einrichtungen wie Aufzüge, Rolltreppen oder die Belüftung der Stationen – in der neuen Leitstelle untergebracht ist. Diese Leitstelle – und mit ihr die SuS-Zentrale – sind 24 Stunden in drei Schichten besetzt und auch regulär über den Anschluß 069 213 22708 erreichbar. Auch so können Fahrgäste um Hilfe bitten.

SOS-Notruf

Neben der NI-Säule, die Kontakt zur SuS-Zentrale der VGF herstellt, gibt es in den VGF-Stationen auch noch die auffälligen Kästen des SOS-Notrufs. Mit ihm sind Polizei oder Feuerwehr nur einen Knopfdruck entfernt – wortwörtlich, denn 110 oder 112 müssen nicht gewählt werden, ein Knopfdruck reicht, um die Verbindung herzustellen. Hinweisschilder zeigen die Standorte der Geräte an.

Öffentliche Telefone, die für 110 oder 112 Schnellwahltasten haben, sind eine vom Aussterben bedrohte Spezies. Aber wer geht heute ohne Smartphone aus dem Haus?

Notbremsen, Fahrerruf, Türentriegelung Auch bei Notfällen in den Bahnen haben Fahrgäste mehrere Möglichkeiten, zu reagieren, bevor sie sich dabei selbst in Gefahr bringen. Klassisch sind die Notbremsen in allen Waggons. Wenn eine von ihnen gezogen wird, bremst der Zug nicht sofort, sondern stoppt aus Sicherheitsgründen an der nächsten Station. Ein im Tunnel oder auf freier Strecke stehender Zug ist, sollte das notwendig sein, für Rettungskräfte viel schwerer zu erreichen. Auch Fahrgäste, die einen solchen Zug verlassen wollen oder müssen, tun das am besten über einen Bahnsteig und nicht durch einen Tunnel. Zumal in diesem auch noch Bahnen fahren könnten.

In unmittelbarer Nähe – meist direkt unter der Notbremse – befindet sich eine Gegensprechanlage, über die Fahrgäste jederzeit Kontakt zum Fahrer aufnehmen und um Hilfe bitten können. Notbremsen und Fahrerruf – acht pro 25-Meter-Einheit – sind in Nähe der Türen angebracht.

Ebenfalls an allen Türen der Wagen sind Hebel vorhanden, mit denen sie sich entriegeln lassen. Danach können sie von Hand einfach geöffnet werden.

Video in Fahrzeugen Auch Fahrzeuge verfügen über Kameras. Die gesamte U-Bahn-Flotte ist damit ausgestattet, ein Großteil der Straßenbahnen, neue Fahrzeuge, so die in diesem Jahr von der VGF georderten 43 „T“-Straßenbahnen und die 22 Mittelteile für die „U5“-Wagen verfügen ab Werk über diese Einrichtungen. Auch hier erfolgt keine Speicherung, das System überspielt die Bilder nach 72 Stunden.

Feuerlöscheinrichtungen

Feuerlöscheinrichtungen gehören ebenfalls zur Standard-Ausstattung der Stationen: Feuerlöscher und Hydranten. Sie sind in gut gekennzeichnet Schränken untergebracht, die nicht verschlossen und damit jederzeit zugänglich sind.

Feuerlöscher, ebenfalls gut gekennzeichnet, sind auch in allen Schienenfahrzeugen – U- und Straßenbahnen – vorhanden.

Rolltreppen-Nothalt

Auf Rolltreppen besteht in der Regel keine Todesgefahr, aber Stürze können zum Teil empfindliche Verletzungen nach sich ziehen. An beiden Enden der Rolltreppen, zum Teil auch in der Mitte, angebracht an Wänden, finden sich deshalb Hebel, um die Anlagen zum Stehen zu bringen. Leider sind sie auch bei denen beliebt, die einfach Spaß daran haben, eine Treppe auszuschalten.

Fazit: Die VGF verfügt in ihren Fahrzeugen und Stationen über zahlreiche Sicherheitseinrichtungen. Einen Vorfall wie an der Ostendstraße können sie nicht immer ausschließen, aber ihre sachgemäße Nutzung kann seine gravierenden Folgen mindern oder – im besten Fall – Schlimmes ganz verhindern.





Schreiben Sie Ihre Meinung zu diesem Bericht!

Meinungen zu diesem Bericht:

Zu diesem Bericht liegt noch keine Meinung vor


 



   
   

 

     
     




Allgemein

Kleinanzeigen
Wohnungsmarkt
Stellenmarkt
Veranstaltungen und Termine
Kommunikation und Forum
Kontakt
Newsletter



Wissenswertes

Daten und Fakten von Heddernheim
Heddernheims Vergangenheit !
Unruhiges Nida - Heddernheim
Heddernheim gestern und heute.
Im Wandel der Zeit
Ansichten von Heddernheim
Heddemer Straßen von A bis Z
Das ehemalige AEL in Heddernheim
Das Brühlfeld



Partner Links

Stadtteil Eschersheim
Stadtteil Niederursel
Stadtteil Praunheim

FreeString news feed
Storck Bicycle




Vereine

Familie und Altenhilfe
Fastnachtvereine
Feuerwehr
Gartenvereine
Gewerbeverein
Kulturvereine
Musikvereine
Pfadfinder
Sonstige
Turn u. Sportvereine
Zuchtvereine



Einrichtungen
14.Polizeirevier
Begegnungszentrum
Bücherschrank
Chor
Gemeinden
Kinderbeauftragte
Kindergärten
Kindergärten kirchlich
Kindergärten Städt.
Kinderläden
Kolumnen
Krabbelstuben
Museum
Politische Parteien
Schulen
Schülerläden
Schwimmbäder
Soziale Einrichtung
StadtteilBotschafter



Service
Apotheken Notdienst
Bildung
Büchereien
Bürgeramt
Entsorgung
Feuerwache
Flohmärkte
Jugendamt
Mietspiegel Frankfurt
Nachbarschaftsbüro
Ortsgericht
Polizei
Postamt
Schiedsperson
Sozialamt
Sperrmüll
Wochenmarkt



Link Kategorien
Beratungsstellen
Fasnachtslinks
Frankfurt Links
Frankfurter Stadtteile
Geschichte Heddernheim
Kino
Museen in Frankfurt
Nachtleben
Presse
Private Homepages
Suchen und finden
Veranstaltungen





Gewerbekategorien
Abschleppdienst
Akupunktur
Altenpflege
Anwalt
Apfelwein
Apotheken
Ärzte
Astronomie
Atemübungen
Autohaus
Autolackiererei
Ayurveda
Bäckereien
Badausstattung
Badstudios
Banken u. Sparkassen
Bar
Baudekoration
Bauernhof
Bauknecht Ersatzteile
Bauunternehmen
Bekleidung
Beratungen
Bestattungen
Bildgestaltung
Bildhauer
Bioprodukte
Blumen
Büroartikel
Büromanagement
Cafe´s
Camping u. Freizeit
Coaching
Computer
Containerdienst
Dachdeckerbetriebe
Dauergrabpflege
Dekorative Kosmetik
Dentallabor
Dentist
Design
Dienstleistung EDV
Dienstleistungen
Druckerpatronen
Drucksachen
Edelsteine
EDV
Eisdiele
Eisenflechterei
Elektroinstallation
Elektronik
Elektrotechnik
Energieberatung
Entertainment
Enthaarungsstudio
Entsorgung
Entspannung
Erbfall
Ernährungsberatung
Events
Eventservice
Existenzgründungen
Fahrscheine
Fahrschulen
Fenster
Finanzbuchhaltung
Finanzdienstleistung
Fitness-Studio
Fliegengitter
Floristen
Formalitäten-Portal
Fotografie
Friseursalons
Fussballschule
Fußpflege
Gartenbau
Gärtnerei
Gastronomie
Gaststätten
Gerüstbau
Geschenkartikel
Gesundheit
Gesundheitsberatung
Getränkehandel
Getränkevertrieb
Glaserei
Goldschmiede
Grabmale
Grafikdesign
Handarbeit





Handarbeitsbedarf
Handelsvertretung
Handwerker Allround
Haushaltsauflösung
Haushaltsbedarf
Hausmeisterservice
Haustechnik
Hausverwaltung
Heilpraktiker
Heizung
HiFi u. TV - Branche
Hoch -und tief bau
Hochzeit
Holzverarbeitung
Hotels
Hypnosetherapie
Immo.-Management
Immobilien
Innenarchitektur
Innenausbau
Insektenschutz
Instrumente
Internet
Inventurservice
IT Service
Kartoffelprodukte
Kegelbahnen
KFZ Gutachter
KFZ Pflegeservice
Kfz.-Branche
Kinderarzt
Kochschule
Kommunikation
Konditorei
Kopieren und Druck
Kosmetik
Kosmetikstudio
kosmetische Ästhetik
Kostümverleih
Krankenfahrten
Krankengymnastik
Krankenpflege
Küchenstudios
Kurzwaren
Lebensberatung
Limousinen Service
Limousinen Verleih
Lotto Annahmestelle
Makler
Malerei
Massage
medizinische Massage
Medizinprodukteberatung
Metzgereien
Microblading
Mietwagen Service
Möbelmontage
Mode
Motorräder
Multimedia
Musik
Musikhaus
Musikunterricht
Nachlass
Nagelmodellage
Nähen
Naturheilpraxis
Nordic Walking
Notar
Objektschutz
Optische Geräte
Pannenhilfe
Personalentwicklung
Pflegedienste
Physiotherapie
Pietät
Pilsstube
Pizzeria
Psychologische Beratung
Psychotherapie
Qi Gong
Raumausstattung
Raumgestaltung
Rechtsanwalt
Refill Station
Regalservice
Reiki
Reisebüro
Restaurants
Rund ums Haus
Sanierung
Sanitär u. Heizung
Schankanlagenservice
Schlossereien
Schmuck
Schneidereien
Schreibwaren
Schreinereien
Schrott
Schuh u. Schlüsseld.
Schulbedarf
Secondhand Mode
Seifenmanufaktur
Seniorenpflegeheim
Shiatsu
Sicherheit
Solaranlagen
Solarium
Sonnenstudio
Sprachschulen
Steuerberater
Strassencafe
Stressmanagement
Tankstellen
Telefonanlagen
Telekommunikation
Teleskope
Teppichwäsche- Reparaturen
Testamentsvollstreckung
Tierbestattung
Tintenpatronen
Travelservice
Trockenbau
Türen
Uhren / Schmuck
Unfallinstandsetzung
Unterhaltung
Unternehmensberatung
Veranstaltungen
Verkaufsagent
Versicherungen
Versicherungsmakler
Vinothek
Vorsorge
Weinhandel
Wellness
Winterdienst
Yoga
Zahnarzt
Zahntechnik
Zeitschriften

       
     
©2003 - 2018 by Medien- & Stadtteilbüro| Impressum | Datenschutzerklärung