Herzlich Willkommen, heute ist der LogIn | Kontakt | Impressum | Newsletter
Heddernheim.de






 
  Anzeigen
   

  Last Minute Termine
 
19.11.2018 - 16:00 - 18:00
Begegnungszentrum Heddernheim
Alte Kunst neu gelernt: Flicken und Stopfen
19.11.2018 - 19:30 Uhr
Ev. St. Thomas Gemeinde
Neue Frankfurter Bachstunde
19.11.2018 - 20.00 Uhr
Kolpingsfamilie Heddernheim
Kulturgeschichte des Weihnachtsbaumes
21.11.2018 - 16:00 - 18:00
Begegnungszentrum Heddernheim
Führung durch das Müllheizkraftwerk Nordweststadt
linkAlle Veranstaltungen ansehen

 







  Stichwortsuche
 







 

 
 
Zur Homepage der FES

Jürgen Zabel - Mecklenburgische Versicherung


 


  Anzeigen
 


 






  Nachrichten aus den Stadtteilen  
  27.08.2018 Schreiben Sie Ihre Meinung zu diesem Bericht!

Verpackungsmüll – nein danke!

Wer Müll beim Einkaufen vermeiden möchte, muss seine Routine umstellen. Beate Siegler-Bätzing lebt seit mehr als zwei Jahren müllfrei und inspirierte ihre Tochter Maria Bätzing zur „Aktion auspacken“, um mit Menschen über das Thema ins Gespräch zu kommen.

Warum die Bio-Salatgurke im Supermarkt noch zusätzlich in Plastik eingeschweißt wird, ist für Sabine Franz nicht nachvollziehbar. „Vor allem gibt es die Salatgurke, die nicht Bio ist, ohne Folie zu kaufen“, stellt sie fest. Über diesen Widerspruch und weitere Verpackungs-Sünden beim Einkauf in Supermärkten spricht die Heddernheimerin mit Maria Bätzing.

Installation aus Müll

Bätzing hat zu der „Aktion auspacken“ auf den Platz vor dem Rewe-Supermarkt in der Hessestraße eingeladen. Sie möchte mit Verbrauchern ins Gespräch kommen und über die Herausforderungen sprechen, Verpackungsmüll zu vermeiden. „Ich habe zwei kleine Kinder und weiß, wie schwierig es ist, wenig bis gar keinen Müll zu produzieren“, erzählt sie. Auch wenn es für sie nicht zu einhundert Prozent umsetzbar sei, so versuche sie so viel wie möglich Verpackungsmüll zu vermeiden.

Schnell hat sich eine kleine Gruppe um Maria Bätzing gebildet. Mit dabei auch ihre Mutter Beate Siegler-Bätzing, die mittlerweile frei von Verpackungsmüll lebt. Um zu verbildlichen, welche Mengen an Umverpackungen bereits durch einen kleineren Einkauf entstehen können, gehen Bätzing und ihre Mitstreiterinnen erst einmal in den Supermarkt und kaufen ein. Aus den Verpackungen wird eine Installation gebaut, eben ein Werk aus Müll, das auf die Aktion aufmerksam machen soll.



Beate Siegler-Bätzing (links) lebt verpackungsfrei und hat ihre Tochter Maria Bätzing zu einem Umdenken inspiriert. Mit der „Aktion auspacken“ vor dem Supermarkt in der Hessestraße wollten sie ins Gespräch mit anderen kommen und bauten aus Umverpackungen eine Installation.Foto: Holger Menzel (Holger Menzel)

Doch wie schafft man es, weitestgehend müllfrei zu leben? „Angefangen hat bei mir alles mit einem Newsletter des Bundes für Umwelt und Naturschutz Deutschland, in dem zum ,Plastikfasten‘ aufgerufen wurde“, erzählt Beate Siegler-Bätzing. „Das war im Februar 2016, und ich fand, dass es eine tolle Idee ist.“ Sie habe den Versuch gestartet und festgestellt, dass viele Dinge in Supermärkten nicht ohne Plastikverpackung zu bekommen sind.“ Trotzdem habe sie es geschafft, zunächst bis Ostern 2016, dem Ende der Fastenzeit, kein Plastikmüll im Eimer zu haben.

Und das sollte auch so bleiben. Mittlerweile verzichtet Siegler-Bätzing nicht nur auf Umverpackungen aus Kunststoff, sondern generell auf Verpackungen jeglicher Art. „Hat man sich einmal für diesen Weg entschieden und sich damit auseinandergesetzt, dann weiß man nach einer Weile auch, wo es welche Produkte gibt“, beschreibt sie die Situation. Und Lebensmittel, die generell nicht ohne Verpackung zu bekommen sind, würden einfach nicht mehr konsumiert.

Metallboxen und Gläser

Beim Einkauf hat Siegler-Bätzing immer Leinenbeutel, Gläser zum Abfüllen und Metallboxen mit dabei. „Die Gefäße müssen immer ordentlich gespült sein“, weiß sie. Das sei aus hygienischen Gründen wichtig. Um kein Verpackungsmüll zu erzeugen, nimmt sie sogar weite Wege auf sich. „Ich gehe fast gar nicht mehr in die Geschäfte, sondern auf den Markt an der Konstablerwache oder in den Unverpackt-Laden auf der Berger Straße.“

Siegler-Bätzing weiß, dass es viel Disziplin und einer guten Planung vor dem Einkauf bedarf, um das konsequent durchzuhalten. „Ich glaube, dass die meisten Menschen ein Bewusstsein für die Müllproblematik bereits haben. Die Herausforderung liegt vor allem in der Umstellung der Routine“, beschreibt sie die Situation.

Mittlerweile gibt es bei ihr keine Mülleimer mehr. Lediglich zwei kleine Gefäße mit einem Volumen von jeweils einem halben Liter stünden noch auf der Fensterbank. „Die leeren wir einmal im Monat.“ Über ihre Erfahrungen hält sie mittlerweile auch Vorträge.

Imke Eichelberg von der Initiative „Heddernheim im Wandel“ beschäftigt sich seit längerer Zeit mit dem Thema Nachhaltigkeit. Sie blickt dabei nicht nur auf den Lebensmittel-Einkauf, sondern auch auf Kleidung. „Verpackungsfrei einzukaufen ist für mich relativ schwierig. Ich versuche es, so gut wie möglich umzusetzen, doch die wenigen Läden sind in der Stadt verteilt.“ Diese regelmäßig aufzusuchen, dafür fehle leider oft die Zeit.

Artikel Frankfurter Neue Presse, vom 27.08.2018. Von ALEXANDRA FLIETH


Schreiben Sie Ihre Meinung zu diesem Bericht!

Meinungen zu diesem Bericht:

Die Meinung von Walle wurde am 04.09.2018 abgegeben!
Würde gerne mitmachen
Aber wenn ich im Supermarkt sehe das jeder das Gemüse und Obst in die Hand nimmt um sich das gute aus zu suchen. Ich es weiss nicht wo die Hände vorher waren also dann nicht ohne Handschuhe.


 



   
   

 

     
     




Allgemein

Kleinanzeigen
Wohnungsmarkt
Stellenmarkt
Veranstaltungen und Termine
Kommunikation und Forum
Kontakt
Newsletter



Wissenswertes

Daten und Fakten von Heddernheim
Heddernheims Vergangenheit !
Unruhiges Nida - Heddernheim
Heddernheim gestern und heute.
Im Wandel der Zeit
Ansichten von Heddernheim
Heddemer Straßen von A bis Z
Das ehemalige AEL in Heddernheim
Das Brühlfeld



Partner Links

Stadtteil Eschersheim
Stadtteil Niederursel
Stadtteil Praunheim

FreeString news feed
Storck Bicycle




Vereine

Familie und Altenhilfe
Fastnachtvereine
Feuerwehr
Gartenvereine
Gewerbeverein
Kulturvereine
Musikvereine
Pfadfinder
Sonstige
Turn u. Sportvereine
Zuchtvereine



Einrichtungen
14.Polizeirevier
Begegnungszentrum
Bücherschrank
Chor
Gemeinden
Kinderbeauftragte
Kindergärten
Kindergärten kirchlich
Kindergärten Städt.
Kinderläden
Kolumnen
Krabbelstuben
Museum
Politische Parteien
Schulen
Schülerläden
Schwimmbäder
Soziale Einrichtung
StadtteilBotschafter



Service
Apotheken Notdienst
Bildung
Büchereien
Bürgeramt
Entsorgung
Feuerwache
Flohmärkte
Jugendamt
Mietspiegel Frankfurt
Nachbarschaftsbüro
Ortsgericht
Polizei
Postamt
Schiedsperson
Sozialamt
Sperrmüll
Wochenmarkt



Link Kategorien
Beratungsstellen
Fasnachtslinks
Frankfurt Links
Frankfurter Stadtteile
Geschichte Heddernheim
Kino
Museen in Frankfurt
Nachtleben
Presse
Private Homepages
Suchen und finden
Veranstaltungen





Gewerbekategorien
Abschleppdienst
Akupunktur
Altenpflege
Anwalt
Apfelwein
Apotheken
Ärzte
Astronomie
Atemübungen
Autohaus
Autolackiererei
Ayurveda
Bäckereien
Badausstattung
Badstudios
Banken u. Sparkassen
Bar
Baudekoration
Bauernhof
Bauknecht Ersatzteile
Bauunternehmen
Bekleidung
Beratungen
Bestattungen
Bildgestaltung
Bildhauer
Bioprodukte
Blumen
Büroartikel
Büromanagement
Cafe´s
Camping u. Freizeit
Coaching
Computer
Containerdienst
Dachdeckerbetriebe
Dauergrabpflege
Dekorative Kosmetik
Dentallabor
Dentist
Design
Dienstleistung EDV
Dienstleistungen
Druckerpatronen
Drucksachen
Edelsteine
EDV
Eisdiele
Eisenflechterei
Elektroinstallation
Elektronik
Elektrotechnik
Energieberatung
Entertainment
Enthaarungsstudio
Entsorgung
Entspannung
Ernährungsberatung
Events
Eventservice
Existenzgründungen
Fahrscheine
Fahrschulen
Fenster
Finanzbuchhaltung
Finanzdienstleistung
Fitness-Studio
Fliegengitter
Floristen
Formalitäten-Portal
Fotografie
Friseursalons
Fussballschule
Fußpflege
Gartenbau
Gärtnerei
Gastronomie
Gaststätten
Gerüstbau
Geschenkartikel
Gesundheit
Gesundheitsberatung
Getränkehandel
Getränkevertrieb
Glaserei
Goldschmiede
Grabmale
Grafikdesign
Handarbeit
Handarbeitsbedarf





Handelsvertretung
Handwerker Allround
Haushaltsauflösung
Haushaltsbedarf
Hausmeisterservice
Haustechnik
Hausverwaltung
Heilpraktiker
Heizung
HiFi u. TV - Branche
Hoch -und tief bau
Hochzeit
Holzverarbeitung
Hotels
Hypnosetherapie
Immo.-Management
Immobilien
Innenarchitektur
Innenausbau
Insektenschutz
Instrumente
Internet
Inventurservice
IT Service
Kartoffelprodukte
Kegelbahnen
KFZ Gutachter
KFZ Pflegeservice
Kfz.-Branche
Kinderarzt
Kochschule
Kommunikation
Konditorei
Kopieren und Druck
Kosmetik
Kosmetikstudio
kosmetische Ästhetik
Kostümverleih
Krankenfahrten
Krankengymnastik
Krankenpflege
Küchenstudios
Kurzwaren
Lebensberatung
Limousinen Service
Limousinen Verleih
Lotto Annahmestelle
Makler
Malerei
Massage
medizinische Massage
Medizinprodukteberatung
Metzgereien
Microblading
Mietwagen Service
Möbelmontage
Mode
Motorräder
Multimedia
Musik
Musikhaus
Musikunterricht
Nagelmodellage
Nähen
Naturheilpraxis
Nordic Walking
Notar
Objektschutz
Optische Geräte
Pannenhilfe
Personalentwicklung
Pflegedienste
Physiotherapie
Pietät
Pilsstube
Pizzeria
Psychologische Beratung
Psychotherapie
Qi Gong
Raumausstattung
Raumgestaltung
Rechtsanwalt
Refill Station
Regalservice
Reiki
Reisebüro
Restaurants
Rund ums Haus
Sanierung
Sanitär u. Heizung
Schankanlagenservice
Schlossereien
Schmuck
Schneidereien
Schreibwaren
Schreinereien
Schrott
Schuh u. Schlüsseld.
Schulbedarf
Secondhand Mode
Seifenmanufaktur
Seniorenpflegeheim
Shiatsu
Sicherheit
Solaranlagen
Solarium
Sonnenstudio
Sprachschulen
Steuerberater
Strassencafe
Stressmanagement
Tankstellen
Telefonanlagen
Telekommunikation
Teleskope
Teppichwäsche- Reparaturen
Tierbestattung
Tintenpatronen
Travelservice
Trockenbau
Türen
Uhren / Schmuck
Unfallinstandsetzung
Unterhaltung
Unternehmensberatung
Veranstaltungen
Verkaufsagent
Versicherungen
Versicherungsmakler
Vinothek
Vorsorge
Weinhandel
Wellness
Winterdienst
Yoga
Zahnarzt
Zahntechnik
Zeitschriften

       
     
©2003 - 2018 by Medien- & Stadtteilbüro| Impressum | Datenschutzerklärung