Herzlich Willkommen, heute ist der LogIn | Kontakt | Impressum | Newsletter
Heddernheim.de






 
  Anzeigen
   

  Last Minute Termine
 
19.12.2018 - 19:30 Uhr
Ev. St. Thomas Gemeinde
Neue Frankfurter Bachstunde
20.12.2018 - 18.00 Uhr - 20.00 Uhr
S. V. 07 Heddernheim e.V.
Stickeralbum Tauschbörse
21.12.2018 - 20:30 Uhr
Tower Café
Tower-Disco mit DJ ROD
25.12.2018 - 11:00 Uhr
Ev. St. Thomas Gemeinde
Kantatengottesdienst
linkAlle Veranstaltungen ansehen

 







  Stichwortsuche
 







 

 
 
Zur Homepage der FES

Jürgen Zabel - Mecklenburgische Versicherung


 


  Anzeigen
 


 






  Nachrichten aus den Stadtteilen  
  08.09.2017 Schreiben Sie Ihre Meinung zu diesem Bericht!

So könnte der Heddernheimer Steg barrierefrei werden

Es ist technisch möglich, den Neubau des Heddernheimer Stegs mit einer Rampe zu ergänzen. Das ergibt eine Machbarkeitsstudie. Allerdings würden sich die Kosten verdoppeln.

Seit dem Ortsbeirat 8 (Heddernheim, Niederursel, Nordweststadt) vor einem Jahr die Pläne für den Neubau des Heddernheimer Stegs vorgestellt wurden, wehren sich die Stadtteilpolitiker gegen den Verzicht auf eine Rampe. Mit Erfolg: Die Stadt ließ eine Machbarkeitsstudie erstellen und verschiedene Varianten erarbeiten, die einen zweiten barrierefreien Zugang zu der Fußgängerbrücke über den Erich-Ollenhauer-Ring ermöglichen. Neben dem Aufzug, der nach Empfinden der Stadtteilpolitiker „zu häufig ausfällt“. Mit dem Ergebnis: Es kann eine Rampe gebaut werden. Die wäre allerdings dreimal so lang wie die Brücke und würde genauso viel kosten. Zusätzlich.

Zwei Varianten

„Aus Sicht der Verwaltung ist die Intention des Ortsbeirates nicht nachvollziehbar. Das ist ein Riesending. Am Ende haben wir eine winzige Brücke und eine riesige Rampe“, sagt Hans-Jörg Beier vom Amt für Straßenbau- und Erschließung. 515 000 soll der Neubau des 1968 erbauten, 45 Meter langen Stegs kosten. Mit Rampe würden die Kosten bei 1,13 oder 1,04 Millionen Euro liegen – je nachdem welche der zwei möglichen Varianten realisiert würde. So weit ist es aber noch lange nicht. „Zunächst geht alles seinen üblichen Gang. Die Pläne werden dem Ortsbeirat vorgestellt, dann müssen sie von der Stadtverordnetenversammlung beschlossen werden“, erklärt Beier das weitere Vorgehen.



Über eine gestufte Rampe oder den Aufzug gelangt man derzeit auf den Heddernheimer Steg. Mit dem Neubau könnte nun doch eine barrierefreie Rampe neben der Treppe gebaut werden. Foto: Rainer Rueffer

150 Meter lang wäre die geradlinig verlaufende Rampe bei der Variante II der Machbarkeitsstudie. Auf Zwischenpodesten könnte die Richtung gewechselt werden. Aus Platzgründen müssten in diesem Falle die Treppe zum Steg sowie die angedachten Fahrradstellplätze auf die Südseite verschoben werden. Dadurch wären diese schlechter einsehbar, aufgrund der engen Bauweise sei die spätere Unterhaltung der Brücke deutlich erschwert, heißt es in der Machbarkeitsstudie. Zudem müssten umfangreiche Rodungen stattfinden, die entfernten Pflanzen könnten nicht alle ersetzt werden.

Auch bei Variante III würde die Rampe gerade und nicht kurvig gebaut. Allerdings gebe es auf der Strecke von 125 Metern nur eine Wendepodest. Ausschlaggebend für die Auswahl dieser Variante sei die Nutzerfreundlichkeit, wie die Nähe zum Aufzug und die Verkehrssicherheit, heißt es in der Machbarkeitsstudie. Der Plan für die Brücke bliebe durch diese Variante der Rampe unberührt. Jedoch müssten auch hier Pflanzen und Bäume gerodet werden, eine Renaturierung mit kleinwüchsigen Büschen sei jedoch möglich.

Baubeginn 2019

Bei beiden Varianten würde die Treppe zur Brücke in Breite und Steigung der Rampe angepasst, die angedachte Fahrradschieberinne würde entfallen. Sollte die Rampe tatsächlich gebaut werden, müssten allerdings die Pläne für die Brücke überarbeitet werden. Der geplante Baubeginn für 2018 wäre damit hinfällig frühestens 2019 könnte begonnen werden. Vom Magistrat bevorzugt wird die 525 000 Euro teure Variante III. Damit werde das bestmögliche Ergebnis für Technik, Wirtschaftlichkeit und Gestaltung erreicht.

Unabhängig von der Machbarkeitsstudie wird angestrebt, die Ausfallzeiten des Aufzuges – 2015 und 2016 stand er an jeweils 17 Tagen still – auf ein Minimum zu begrenzen. Deswegen werden Störungsmeldungen direkt dem Betreiber gemeldet, werktags soll nach zwei, sonn- und feiertags nach fünf Stunden ein Techniker vor Ort sein.

Artikel Frankfurter Neue Presse, vom 08.09.2017. Von JUDITH DIETERMANN


Schreiben Sie Ihre Meinung zu diesem Bericht!

Meinungen zu diesem Bericht:

Die Meinung von Natascha wurde am 14.09.2017 abgegeben!
Warum wird der Parkplatz nicht genutzt?
Hallo Ich habe heute beide Varianten gesehen. Leider erst nach der Bürgerbefragung. Warum baut man den die Rampe den nicht wie die jetzige auch? Nur eben dann bissi verlängert damit es eben abgesenkter ist nicht so steil? Die alte Rampe würde ich Richtung Parkplatz verlängern dann müssten nicht soviele Bäume weg.

Die Meinung von Jürgen Dannemann wurde am 12.09.2017 abgegeben!
Neubau Hedernheimer Steg
Als der Neubau des Heddernheimer Stegs vorgestellt wurde,war weder von einer Rampe noch einer Schlepptreppe die Rede. Es wäre sinnvoll ,wenn sich die nächste Ortsbeiratssitzung noch einmal mit diesem Thema befaßt.

Die Meinung von Brückennutzer wurde am 10.09.2017 abgegeben!
Neubau Heddernheimer Steg
Ich verstehe da was nicht. Eine Fußgängerbrücke wird ersetzt, soll ja schon 2018 begonnen werden. Warum erneuert man den Belag 2017 noch einmal. Also ich lass mein Haus nicht vorher streichen ehe ich es abreiße. Kann aber auch ein wirtschaftlicher Trick sein, den man nicht verstehen muss.


 



   
   

 

     
     




Allgemein

Kleinanzeigen
Wohnungsmarkt
Stellenmarkt
Veranstaltungen und Termine
Kommunikation und Forum
Kontakt
Newsletter



Wissenswertes

Daten und Fakten von Heddernheim
Heddernheims Vergangenheit !
Unruhiges Nida - Heddernheim
Heddernheim gestern und heute.
Im Wandel der Zeit
Ansichten von Heddernheim
Heddemer Straßen von A bis Z
Das ehemalige AEL in Heddernheim
Das Brühlfeld



Partner Links

Stadtteil Eschersheim
Stadtteil Niederursel
Stadtteil Praunheim

FreeString news feed
Storck Bicycle




Vereine

Familie und Altenhilfe
Fastnachtvereine
Feuerwehr
Gartenvereine
Gewerbeverein
Kulturvereine
Musikvereine
Pfadfinder
Sonstige
Turn u. Sportvereine
Zuchtvereine



Einrichtungen
14.Polizeirevier
Begegnungszentrum
Bücherschrank
Chor
Gemeinden
Kinderbeauftragte
Kindergärten
Kindergärten kirchlich
Kindergärten Städt.
Kinderläden
Kolumnen
Krabbelstuben
Museum
Politische Parteien
Schulen
Schülerläden
Schwimmbäder
Soziale Einrichtung
StadtteilBotschafter



Service
Apotheken Notdienst
Bildung
Büchereien
Bürgeramt
Entsorgung
Feuerwache
Flohmärkte
Jugendamt
Mietspiegel Frankfurt
Nachbarschaftsbüro
Ortsgericht
Polizei
Postamt
Schiedsperson
Sozialamt
Sperrmüll
Wochenmarkt



Link Kategorien
Beratungsstellen
Fasnachtslinks
Frankfurt Links
Frankfurter Stadtteile
Geschichte Heddernheim
Kino
Museen in Frankfurt
Nachtleben
Presse
Private Homepages
Suchen und finden
Veranstaltungen





Gewerbekategorien
Abschleppdienst
Akupunktur
Altenpflege
Anwalt
Apfelwein
Apotheken
Ärzte
Astronomie
Atemübungen
Autohaus
Autolackiererei
Ayurveda
Bäckereien
Badausstattung
Badstudios
Banken u. Sparkassen
Bar
Baudekoration
Bauernhof
Bauknecht Ersatzteile
Bauunternehmen
Bekleidung
Beratungen
Bestattungen
Bildgestaltung
Bildhauer
Bioprodukte
Blumen
Büroartikel
Büromanagement
Cafe´s
Camping u. Freizeit
Coaching
Computer
Containerdienst
Dachdeckerbetriebe
Dauergrabpflege
Dekorative Kosmetik
Dentallabor
Dentist
Design
Dienstleistung EDV
Dienstleistungen
Druckerpatronen
Drucksachen
Edelsteine
EDV
Eisdiele
Eisenflechterei
Elektroinstallation
Elektronik
Elektrotechnik
Energieberatung
Entertainment
Enthaarungsstudio
Entsorgung
Entspannung
Erbfall
Ernährungsberatung
Events
Eventservice
Existenzgründungen
Fahrscheine
Fahrschulen
Fenster
Finanzbuchhaltung
Finanzdienstleistung
Fitness-Studio
Fliegengitter
Floristen
Formalitäten-Portal
Fotografie
Friseursalons
Fussballschule
Fußpflege
Gartenbau
Gärtnerei
Gastronomie
Gaststätten
Gerüstbau
Geschenkartikel
Gesundheit
Gesundheitsberatung
Getränkehandel
Getränkevertrieb
Glaserei
Goldschmiede
Grabmale
Grafikdesign
Handarbeit





Handarbeitsbedarf
Handelsvertretung
Handwerker Allround
Haushaltsauflösung
Haushaltsbedarf
Hausmeisterservice
Haustechnik
Hausverwaltung
Heilpraktiker
Heizung
HiFi u. TV - Branche
Hoch -und tief bau
Hochzeit
Holzverarbeitung
Hotels
Hypnosetherapie
Immo.-Management
Immobilien
Innenarchitektur
Innenausbau
Insektenschutz
Instrumente
Internet
Inventurservice
IT Service
Kartoffelprodukte
Kegelbahnen
KFZ Gutachter
KFZ Pflegeservice
Kfz.-Branche
Kinderarzt
Kochschule
Kommunikation
Konditorei
Kopieren und Druck
Kosmetik
Kosmetikstudio
kosmetische Ästhetik
Kostümverleih
Krankenfahrten
Krankengymnastik
Krankenpflege
Küchenstudios
Kurzwaren
Lebensberatung
Limousinen Service
Limousinen Verleih
Lotto Annahmestelle
Makler
Malerei
Massage
medizinische Massage
Medizinprodukteberatung
Metzgereien
Microblading
Mietwagen Service
Möbelmontage
Mode
Motorräder
Multimedia
Musik
Musikhaus
Musikunterricht
Nachlass
Nagelmodellage
Nähen
Naturheilpraxis
Nordic Walking
Notar
Objektschutz
Optische Geräte
Pannenhilfe
Personalentwicklung
Pflegedienste
Physiotherapie
Pietät
Pilsstube
Pizzeria
Psychologische Beratung
Psychotherapie
Qi Gong
Raumausstattung
Raumgestaltung
Rechtsanwalt
Refill Station
Regalservice
Reiki
Reisebüro
Restaurants
Rund ums Haus
Sanierung
Sanitär u. Heizung
Schankanlagenservice
Schlossereien
Schmuck
Schneidereien
Schreibwaren
Schreinereien
Schrott
Schuh u. Schlüsseld.
Schulbedarf
Secondhand Mode
Seifenmanufaktur
Seniorenpflegeheim
Shiatsu
Sicherheit
Solaranlagen
Solarium
Sonnenstudio
Sprachschulen
Steuerberater
Strassencafe
Stressmanagement
Tankstellen
Telefonanlagen
Telekommunikation
Teleskope
Teppichwäsche- Reparaturen
Testamentsvollstreckung
Tierbestattung
Tintenpatronen
Travelservice
Trockenbau
Türen
Uhren / Schmuck
Unfallinstandsetzung
Unterhaltung
Unternehmensberatung
Veranstaltungen
Verkaufsagent
Versicherungen
Versicherungsmakler
Vinothek
Vorsorge
Weinhandel
Wellness
Winterdienst
Yoga
Zahnarzt
Zahntechnik
Zeitschriften

       
     
©2003 - 2018 by Medien- & Stadtteilbüro| Impressum | Datenschutzerklärung